Bauchwandhernien 

Durch eine Bindegewebsschwäche können Lücken in der Bauchwand entstehen durch die sich Teile der Bauchwand oder des Bauchraumes vorwölben. Typische Bauchwandhernien sind der Leistenbruch, Nabelbruch oder der Mittellinienbruch (Epigastrische Hernie). Der Patient bemerkt meist eine beim Pressen hervortretende Schwellung im Leisten oder Nabelbereich. Im Laufe der Zeit wird diese Vorwölbung immer größer und schmerzhafter und tritt bei jeder körperlichen Anstrengung auf. 


Gefürchtet ist eine Einklemmung einer Darmschlinge die sofort operativ behoben werden muss, da sonst der eingeklemmte Darmabschnitt absterben kann. Die Lücke in der Bauchwand wird durch eine OP entweder mit eigenem Körpergewebe verschlossen (Methode nach Shouldice beim Leistenbruch) oder die Bruchpforte durch ein vorgefertigtes Netz aus Fadenmaterial spannungsfrei abgedeckt.(Methode Lichtenstein beim Leistenbruch).