Op-Vorbereitung 

Rät der Sie behandelnde Arzt nach entsprechender Diagnostik zu einer Operation werden mit Ihnen die Vor- und Nachteile dieser OP sowie der genaue Ablauf der Operation besprochen. Der einweisende Arzt, in der Regel der Hausarzt werden durch einen Arztbrief benachrichtigt. Der Hausarzt wird eine Voruntersuchung mit EKG und Blutabnahme durchführen. Gewöhnlich bekommen Sie 3 Formulare ausgehändigt. Ein allgemeines Merkblatt für ambulantes Operieren, einen Narkosebogen für den Narkosearzt und eine Operationseinwilligung für die geplante Operation. Sie haben dann Zeit zu Hause noch einmal die Operation zu überdenken. Patienten mit hohen operativen Risiken sind für ein ambulantes Operieren nicht geeignet. Der behandelnde Arzt gegebenenfalls auch der Narkosearzt werden mit dem Patienten besprechen ob eine ambulante Operation in Frage kommt.